Minus-Beträge

    • Minus-Beträge

      Bevor wir als Druckerei beauftragt werden, erstellen wir vorab immer eine Kostenvoranschlag. In manchen Fällen kommt es vor, dass nicht die ganze Leistung in Anspruch genommen bzw. verändert wird. Somit ergibt sich auf der Rechnung ein Betrag der abzuziehen ist.
      Beispiel:
      Lt. Angebot 5.000 Zeitungen 5/5 farbig EURO 3.500,-
      abzüglich Farbigkeit nur 4/4 - EURO 450,-
      Im Rechnungsformular kann ich keine Minusbeträge anführen, da nur Beträge größer 0 zugelassen werden.

      Sind Änderung der "Gültigkeitskritärien"möglich?

      LG
      Paul Böhm