Steuerklassifizierung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Steuerklassifizierung

      Hallo zusammen!

      Wir haben uns heute im AK mit dem Thema Steuerklassifizierung auseinander gesetzt und sind zu folgender Einteilung gekommen.
      Das Ziel ist es nun, diese Klassifizierung bis zum nächsten Mal zu überprüfen um es dann im nächsten AK in XSD umzuwandeln:

      • Rechnungsbetragsrelevant
        • USt steuerbar
          • (1) USt-Satz > 0
            • zB Waren und Dienstleistungen
          • (2) TaxExemption
            • zB UStG §6, §19, §23 (Margenbesteuerung), §24 (Differenzbesteuerung)…
          • (3) USt bereits abgehandelt
            • zB Vorauszahlungen, Gutschein wo die Leistung feststeht
            • Aufschlüsselung nach Ust-Satz ist notwendig


        • Nicht USt steuerbar
          • (4) zB Ortstaxe, Gutscheine wo die Leistung noch nicht feststeht, Durchläufer (Gerichtsgebühren, Kommunalabgaben)


      • Zahlbetrags relevante Position (ehemals „Below-The-Line“)
        • (5) nicht in Rechnungsbetrag enthalten – ändert nur den zu zahlenden Betrag (Kard. 0..1; EN: „PrepaidAmount“) •zB Guthaben, Restschuld •Hinweistext notwendig (<Comment>)



      Viel Spaß beim drüber nachdenken,
      P. Helger
      Files
      Philip Helger, BRZ, e-rechnung.gv.at
    • Sehr geehrter Herr Helger,

      Ich habe das Problem dass bei E-Rechnungen mit Positionen mit Ust 0%, diese nun nicht mehr als Ust 0% sondern als "steuerbefreit" ausgewiesen sein müssen.
      Es wird ebinterface 4.0 verwendet.

      Ich habe versucht als Test gegen e-rechnung.at in der xml-Rechnung
      statt
      <eb:TaxRate>0</eb:TaxRate>
      ->
      <eb:TaxRate eb:TaxCode="ATXXX">0</eb:TaxRate>

      zu verwenden, aber ohne Erfolg - rückgeliefertes PDF bringt nach wie vor Ust 0%.

      Können Sie mir da helfen?
      Wie müsste der xml-Teil für "steuerbefreit" aussehen, haben Sie da ein Beispiel?

      Vielen Dank!

      MfG
      F. Dorner
    • S.g. Hr. Dorner!
      Das passt zwar überhaupt nicht da her, aber okay.
      Für echt oder unecht steuerbefreite Dinge gibt es das "TaxExemption" Element.
      Allerdings kann ebInterface 4.0 keine TaxExemption auf Positionsebene - das geht erst mit ebInterface 4.1.
      Daher die Empfehlung: verwenden Sie direkt ebInterface 4.3 - der Migrationsaufwand sollte sich in Grenzen halten.

      vg P. Helger