ER>B ebIf 6 - Haftrücklass

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ER>B ebIf 6 - Haftrücklass

      Ich bin gerade am Wechsel von ebIf 4.1 auf 6.

      Bei Version 4.x konnte ein im Baugewerbe üblicher "Haftrücklass" bei Schlussrechnungen einfach als BelowTheLine-Item angeführt werden.
      Bei Version 6 gibt es aber leider kein (mir bekanntes) adequates Ersatzmittel.

      Der Haftrücklass ist vom fertig ausgerechneten Bruttorechnungsbetrag ein reiner Zahlungseinbehalt (idR in Höhe von 3-5%), den der Rechnungsempfänger erst nach Ablauf der Gewährleistungsfrist zahlen muss.
      Die Umsatzsteuer ist aber bereits zum Zeitpunkt der Rechnungslegung für den gesamten Rechnungsbetrag fällig, da auch die Leistung schon vollständig erbracht wurde.

      Den Haftrücklass jetzt als ReductionAndSurcharge zu implementieren funktioniert nicht, da seine Berechnungsbasis ja die fertige Bruttosumme ist und er nicht den TotalGrossAmount verändern darf.

      Ich versuche mir damit zu behelfen, dass ich den vollen Bruttobetrag ohne Haftrücklass-Abzug in Rechnung stelle und über eine PaymentCondition beim MinimumPayment den Haftrücklass abziehe. Im generierte PDF auf der Testseite wird das MinimumPayment aber nicht angezeigt.

      Wie würde hier hier eine saubere Lösung aussehen?
      (Beispieldatei mit MinimumPayment = PayableAmount - "Haftrücklass"

      (eigentlich hätte hier auch PayableAmount = TotalGrossAmount - PrepaidAmount sein sollen, aber wegen des separat berichteten Fehlers kann kein PrepaidAmount verwendet werden)