Search Results

Search results 1-20 of 23.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Funktioniert wieder!

  • Hallo, Seit heute ca. 07:00 können wir die folgende WSDL nicht mehr erreichen: erechnung.gv.at/files/ws/erb-invoicedelivery-200.wsdl Gab es diesbezüglich eine Änderung in Ihrem System? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Selbst mit dieser ORDER_ID erhalte ich eine positive Rückmeldung. Es sieht so aus, also ob das auf Ihrer Seite nicht (mehr?) überprüft wird. Source Code (7 lines) Danke für Ihr Feedback! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Ich habes es noch nicht geschafft eine negative Bestätigungsmail zu erhalten. Sie haben vor einiger Zeit gesagt, dass es möglich wäre dies mit einer nicht existierenden ORDER refererence zu simulieren. Könnten Sie mir bitten sagen, welches Feld befüllt sein müsste, dass wir * im 1. Schritt (synchron) eine positive Bestätigung erhalten und * im 2. Schritt (asynchron per Mail) eine negative Bestätigung erhalten? Danke schon im Voraus! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Ich würde Sie bitten auch noch meine andere Frage zu beantworten: Quote: “ Wie könnte ein Fall aussehen, be dem wir eine synchrone positive Rückmeldung per WebService erhalten und ein negatives E-Mail-Acknowledgement? (gibt es überhaupt so einen Fall?)? ” Weitere Frage: Wann wird die zuvor beschriebene Funktion zur Verfügung stehen? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Ja, dieses Thema hatten wir bereits, wobei Sie (sogar in diesem Thread) erwähnt haben, dass dieses Feature zur Verfügung stehen wird (DocumentID in der Mail). Außerdem gibt es bereits jetzt schon eine Unterscheidung zwischen positivem und negativen Mails in Ihrem System! Eine zusätzliche Unterscheidung als die im Moment implementierte würden wir also gar nicht benötigen. Das einzige was wir brauchen würden ist die korrekte DocumentID in der E-Mail (mehr IDs brauchen wir nicht)…

  • Hallo Herr Helger, Danke für die Information! Ich habe das Ganze jetzt mal gestestet und habe folgenden positiven Response erhalten: <S:Envelope xmlns:S="http://schemas.xmlsoap.org/soap/envelope/"> <S:Body> <ns2:uploadDocumentResponse xmlns:ns1="http://www.brz.gv.at/schema/eproc/invoice-uploadstatus-1.0.0/" xmlns:ns2="http://erb.eproc.brz.gv.at/ws/documentupload/20121205/"> <ns2:return> <ns1:Success> <ns1:DocumentID>webservice120-Z05-54-5185876316896000</ns1:DocumentID> <ns1:SupplierID>ES0004794…

  • Hallo Herr Helger, Vielen Dank! Eine Frage hätte ich jedoch noch: Im Attachment des Mails befindet sich aber schon das PDF-Dokument, oder? Danke! LG André Salmhofer

  • Hello Herr Helger, Danke für die Antwort vorerst einmal! Ab wann wird diese neue Version zur Verfügung stehen? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Gibt es hierzu möglicherweise bereits Neuigkeiten? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Ein Frage hätte ich noch: Was passiert eigentlich, wenn eine ebInterface-Nachricht an Sie versendet wird, für welche kein PDF-Dokument erzeugt werden kann (weil zB Mussfelder fehlen)? In diesem Fall würden wir im synchronen web service Response einen Fehler erhalten. Würde der Prüfungsprozess hier nach dem ersten Schritt abbrechen, oder würden wir hier in diesem Fall auch eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten? Danke schon im Voraus für's Feedback! LG André Salmhofer

  • Hallo Herr Helger, Danke für die Antworten! Zu meiner ursprünglichen Frage: Wenn wir diese E-Mail (bzw. die Benachrichtigung durch das WS-callback service) also erhalten haben, können wir sicher sein, dass der zweite (asynchrone, inhaltliche Prüfung) erfolgreich abgeschlossen ist. Technisch gesehen kann man also bis inklusive dieser zweiten Prüfung einen Automatismus auf Seiten des Senders aufbauen, um die versandten Nachrichten bezüglich Ihres Status nachzuverfolgen. Eine automatisierte Verarbe…

  • Hallo, Ich habe heute eine Rechnunge im ebInterface-Format an Sie übermittelt (an Ihr Testsystem), für welche ich eine Mail mit folgendem Inhalt erhalten habe: "Ihre E-Rechnung mit der Rechnungsnummer 54 wurde erfolgreich angenommen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr ER>B-Team, erb.gv.at " Welche Aussagekraft hat diese Mail für uns genau? Heißt das, dass die Nachricht wirklich bereits verarbeitet werden konnte, und somit für uns als "acknowledged" gesehen werden kann? Oder gibt ist das erst die quasi…

  • Hallo, Gibt es bereits Neuigkeiten zu diesem Thema? Die Zeit wirs schön langsam knapp und wir wollen unseren Kunden auch die Möglichkeit geben Tests durchzuführen! Aus diesem Grund wäre es sehr hilfreich, wenn wir bereits Beispiele hätten, da das neue Gesetzt ja bereits ab 01.01.2014 in Kraft tritt. Danke! LG André Salmhofer

  • Danke für die schnelle Antwort! Muss auf Ihrer Seite auch keine "Freischaltung/Aktivierung" der einzelnen Lieferanten bzw. Empfänger durchgeführt werden? Oder können unsere Lieferanten einfach drauf los schicken? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo, Ich hätte noch eine Frage bezüglich des Registrierungsprozesses. Wir als EDI-Provider nutzen einen eine zentrale Anmeldung auf SOAP-Ebnene mit unserem WebService-User/Passwort (= gleiche Userdaten für alle Lieferanten, welche an den Bund die ebInterface-Rechnungen versenden). Auf technischer Ebene: Ist es notwendig, irgendeine Verlinkung zwischen unserem zentralen WebService-User und den Lieferanten (in dessen Namen wir senden) herzustellen, sodass wir als EDI-Provider im Namen der einzel…

  • Hallo, Gibt es bereits Neuikgeiten zum einer ursprünglichen Frage 1 und 3? Danke! LG André Salmhofer

  • Hallo, Wir senden ja auch Nachrichen an die BBG, welche dann an den Bund weitergeleitet werden. Wenn das Callback-Web-Service, welches von BBG bereitgestellt und vom Bund genutzt wird, nicht erreichbar ist, wird ja eine E-Mail an eine im ebInterface-Dokument angegebene Adresse versendet. Der Prozess sieht also folgendermaßen aus: 1. Wir senden die ebXML-Nachricht an die BBG und erhalten synchron eine processID (ich nehme an eine BBG-interne processID) 2. BBG leitet die Nachricht an den Bund weit…

  • Hallo, Danke für die schnelle Antwort. Könnten Sie mir bitte möglichweise jetzt schon mitteilen, wo im E-Mail dann die DocumentID (die technische ID, die wir beim WS des Dokumentenupload erhalten) enthalten ist? * PDF-Dateiename (wäre perfekt), Betreff, ... Ich würde es nur gerne vorab wissen, um mit der Analyse fortzufahren.

  • Hallo, Vorab einmal Danke für die Antworten. Ad 1: Ab wann bzw. wo werden diese Mails auf der WebSite zur Verfügung gestellt? Bezüglich der Zurordnung von den E-Mail-Acknowledgements (sowohl im Fehlerfall als auch im Gutfall) benötigen wir unbedingt die Document-ID im E-Mail, welche wir bei der Übertragung zurückbekommen: zB. gemappt in den Dateinamen des PDF-Dokuments, im Betreff, ...) Ich würde Sie bitten, uns solch eine Information im Mail zur Verfügung zu stellen. Danke! LG André Salmhofer