Pinned Draft ebInterface 3.0 vom 21.11.08 inklusive Dokumentation

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Draft ebInterface 3.0 vom 21.11.08 inklusive Dokumentation

    Im Anhang befindet sich die neue Überarbeitung für ebInterface 3.0. Darin enthalten ist auch ein erster Draft der Dokumentation, die in der Arbeitskreissitzung am 3.12. verbessert werden sollte. Kommentare dazu sind jedoch bereits jetzt im Forum willkommen.

    In der XSD Datei gab es im Vergleich zur Version vom 5.11. zwei kleinere Änderungen:
    * Das Element Invoice/Delivery wurde auf optional gesetzt, da es nicht verwendet werden muss, falls Angaben zur Lieferung in Details erfolgen.

    * Im LineListItem wurde Number aus Konsistenzgründen auf PositionNumber geändert.

    In der Version vom 5.11. wurden HeaderComment und FooterComment gelöscht. Peter Huemer hat im Forum gute Gründe genannt, dies wieder rückgängig zu machen. Ich möchte jedoch vor einer Änderung alle Elemente der PresentationDetails in der Arbeitskreissitzung am 3.12. diskutieren.

    Weiters gibt es aus meiner Sicht in der Arbeitskreissitzung am 3.12. noch folgende Punkte zu diskutieren:
    * Text für VATID „00000000“ auch bei InvoiceRecipient bzw. Ordering Party?
    * FurtherIdentification auch bei InvoiceRecipient?
    * FurtherIdentification auch bei OrderingParty?
    * CustomersArticleNumber – Customer wird sonst nie verwendet bzw. ist nicht sowieso die Artikelnummer des Rechnungsstellers vorranging?
    * Unklarheit bei mehreren Bestellreferenzen des Auftraggebers (wenn dieser nicht der Rechnungsempfänger ist). Ist OrderingPartyOrderReference in ListLineItem notwendig? Derzeit aufgenommen, aber auskommentiert. Eventuell Choice.
    * Benötigen wir BillerOrderReference/Description? (gleiches gilt bei InvoiceRecipienOrderReference)
    * Noch einmal überprüfen der Datentypen für Size, Weigt und Boxes.
    * Inkonsistente Namensgebung: InvoiceNumber vs. OrderID
    * Angabe in der Doku: Sollte eine Dauerrechnung, etc. ausgestellt werden, so ist dies als Manual Processing zu signalisieren (ggf. später Plug-In) – wo ist dies geeigneter Weise anzugeben?

    LG
    Christian Huemer
  • RE: Draft ebInterface 3.0 vom 21.11.08 inklusive Dokumentation

    Das Problem mit der Aufbereitung zusammengefasster Artikel könnte durch zwei Attribute für <ItemList> gelöst werden:
    @Comment
    @Amount
    In den einzelnen Artikelzeilen muss dann der LineItemAmount auf 0 gesetzt werden.

    <ItemList Comment="Abrechnung 08/2008" Amount="123.45" >
    <ListLineItem>
    < Description>Buchhaltung 08/2008</Description>
    ....
    <LineItemAmount>0.00<LineItemAmount>
    </ListLineItem>
    <ListLineItem>
    < Description>Beratung 08/2008</Description>
    ....
    <LineItemAmount><LineItemAmount>
    </ListLineItem>
    </ItemList>

    Darstellung:
    (<PresentationDetails><SuppressZero> = true)

    Abrechnung 08/2008 123,00

    Buchhaltung 08/2008 1 20,00
    Beratung 08/2008 1 20,00
  • RE: Draft ebInterface 3.0 vom 21.11.08 inklusive Dokumentation

    Die Lösung gefällt mir persönlich nicht so gut, da hier die Semantik des Positionsbetrages in zwei unterschiedlichen Mark-ups zum Ausdruck kommt. Dies birgt eine relativ hohe Gefahr für falsche Implementationen (bei Unternehmen welche nicht in den Standardisierungsprozess eingebunden sind).

    Wir können dies gerne am Mittwoch noch besprechen.

    LG
    Christian Huemer